Flüchtlingen helfen

Im vergangenen Jahr haben gut 25 000 Menschen in der Schweiz Schutz gesucht. Ihre Lebensumstände wie auch ihre Unterbringungssituation machen es den Schutzsuchenden nicht leicht, in unserer Gesellschaft anzukommen und sich zu integrieren. Bei der Integration können alle mithelfen.

Seit die Tore zu Europa definitiv geschlossen sind, gelingt es viel weniger Flüchtlingen nach Europa zu gelangen. Mit dem Nachlassen der medialen Präsenz hat auch die Hilfsbereitschaft hier in der Schweiz nachgelassen. Aber an der Situation im Kriegsland Syrien und in anderen Krisengebieten hat sich nichts zum Besseren gewendet. Im Gegenteil. Vielerorts sind die Bedingungen noch prekärer geworden. Auch sind die geflüchteten Menschen, die die Schweiz erreicht haben, weiterhin auf unsere Solidarität und Hilfsbereitschaft angewiesen.
 
Gerne erläutern wir Ihnen, wie Sie Flüchtlingen helfen können

Freiwillig engagieren

  • Erkundigen Sie sich in Ihrer Pfarrei oder Kirchgemeinde nach Angeboten, Treffpunkten und Begegnungsmöglichkeiten, bei denen Sie regelmässig oder punktuell als Freiwillige mitwirken können. Zum Beispiel: Mittagstisch, Café International, gemeinsame Ausflüge, Deutsch unterrichten oder Sportaktivitäten. Eine Übersicht der Angebote in den Pfarreien finden Sie unter: www.willkommensnetz.ch
  • Das AOZ Programm TransFair vermittelt Kontakte zwischen Flüchtlingen und Personen, die schon länger in der Schweiz leben und sich freiwillig engagieren möchten. » Mehr erfahren
  • Der Verein Solinetz bietet Projekte und Aktivitäten, bei denen sich Einheimische und Flüchtlinge begegnen können. » Mehr erfahren
  • youngCaritas Zürich ermöglicht jungen Erwachsenen im Alter von 16 und 30 Jahren, im Durchgangszentrum Embrach Spielnachmittage für Kinder und Jugendliche durchzuführen. » Mehr erfahren
  • Caritas Zürich bietet vor allem mittel- bis längerfristige freiwillige Engagements an. Projekte, die Familien bei der Integration und im Alltag unterstützen. » Mehr erfahren
Wohnraum vermieten
Sie können helfen, indem Sie eine Wohnung an Menschen mit Fluchthintergrund vermieten oder einen Flüchtling in Ihrer Wohngemeinschaft aufnehmen.
Nehmen Sie direkt Kontakt auf mit nachfolgenden Organisationen oder Stellen: Wenn Sie allgemeine Fragen haben zur Unterbringung von Flüchtlingen wenden Sie sich bitte an:

Caritas Zürich
Fachstelle Flüchtlinge
Priska Alldis
044 366 68 09


Geld spenden
Mehr als 11 Millionen Menschen aus Syrien sind auf der Flucht, etwa die Hälfte davon sind Kinder. Caritas Schweiz leistet seit 2012 Nothilfe und langfristige Unterstützung in einem Umfang von 18 Millionen Franken in Jordanien, Syrien, im Libanon und im Nordirak.  » Mehr erfahren

Caritas Schweiz dankt für Spenden auf Konto 60-7000-4, Vermerk "Flüchtlinge Syrien". 
» Online spenden 

Sachen spenden
In der Schweiz werden Kleider- und Sachspenden für Flüchtlinge derzeit nur punktuell und spezifisch benötigt. Die Asylunterkünfte bitten darum, Sachspenden nicht ohne Voranmeldung vorbeizubringen.
Erkundigen Sie sich über das Vorgehen und den Bedarf direkt bei:

Der Verein SyriAid sammelt in Zusammenarbeit mit OpenEyes und SUFR unter anderem Spenden wie Kleider, Decken, Schlafsäcke usw. sowie medizinische Hilfsgüter und Schlafsäcke für Menschen in Syrien und anderswo. Die Hilfsgüter werden mit Lastwagen, Container oder privaten Fahrzeugen in die betroffenen Gebiete transportiert. Mehr erfahren http://www.syriaid.ch/
 
Einsätze vor Ort/auf den Fluchtrouten
Caritas Zürich vermittelt keine Einsätze vor Ort und/oder auf den Fluchtrouten. Auf der Webseite der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH finden Sie Adressen von Organisationen und Unterstützungsnetzwerken, die vor Ort tätig sind.