Lichtermeer für Armutsbetroffene

2. Dezember 2016

530‘000 Personen leben in der Schweiz in Armut. Mit der Solidaritätskampagne «Eine Million Sterne» macht Caritas am internationalen Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember, auf die Betroffenen aufmerksam.

Zusammen mit zahlreichen Menschen zündet Caritas an über 100 Orten in der Schweiz Tausende Kerzen an und bietet ein entsprechendes Rahmenprogramm. «Jede einzelne Kerze ist ein leuchtendes Zeichen für mehr Zusammenhalt und Solidarität in unserer Gesellschaft», sagt Bojan Josifovic, der die Kampagne für die Caritas Regionalstellen leitet. Diese soll daran erinnern, dass auch unter uns viele Menschen arm, einsam und ausgeschlossen leben.

Wir laden Sie ein, unsere Illuminationen am 10. Dezember zu besuchen.
Josefwiese, Zürich Kreis 5, organisiert durch Caritas Zürich

  • 16–19.30 Uhr: Illumination mit über 3000 Kerzen
  • 16 Uhr: Märchenerzählerin
  • 17 Uhr: Zaubershow
  • 17.30 Uhr: Chor «Zürich singt»

Wir erwarten bei schönem Wetter über 1'000 Besucherinnen und Besucher.

Im Kanton Zürich finden im Rahmen von «Eine Million Sterne» dank unseren kirchlichen Partnern auch lokal Illuminationen statt:

  • Dietikon: Auf dem Kirchplatz
  • Elgg: bei der kath. Kirche
  • Pfäffikon ZH: Seepromenade
  • Affoltern: beim Volg Obfelden

Eine Liste aller Illuminationen schweizweit finden Sie auf www.einemillionsterne.ch.
Gerne stellen wir Ihnen nach «Eine Million Sterne» am 10. Dezember eine Medienmitteilung mit weiteren Informationen inklusive Fotos zu.