WohnFit: Pilotprojekt erfolgreich abgeschlossen

Für Familien mit wenig Geld ist es besonders schwierig, bezahlbaren Wohnraum in Zürich zu finden. Im Pilotprojekt WohnFit unterstützten Freiwillige diese Menschen bei der Wohnungssuche. Wegen fehlender Finanzierung konnte das erfolgreiche Pilotprojekt nicht weitergeführt werden.

Die Konkurrenz um günstigen Wohnraum ist gross. Vor allem Menschen mit geringem Einkommen, vielen Kindern, Migrationshintergrund und/oder mangelnden Deutschkenntnissen haben schlechte Chancen auf dem Wohnungsmarkt.

Was waren die Ziele von WohnFit?

Das Projekt WohnFit unterstützte Menschen, die in der Stadt Zürich in prekären Verhältnissen wohnen, mithilfe von freiwilligen Mentorinnen und Mentoren bei der Wohnungssuche. Teilnehmende Familien verbesserten ihre Kompetenzen bei der Wohnungssuche, profitierten von wertvollen Tipps und erhielten somit einen besseren Zugang zum Wohnungsmarkt. Aufmunternde Worte und Unterstützung durch die freiwillige Begleitung halfen, trotz vieler Absagen nicht aufzugeben.

Zielgruppe waren Working-Poor-Familien, die keinen Anspruch auf Sozialhilfe haben. Diese Familien verdienen zwar etwas, aber es reicht nicht, um ein finanziell abgesichertes Leben zu führen. Sie sind deshalb in besonderer Weise auf bezahlbaren Wohnraum angewiesen – auch weil Working Poor nur selten von Unterstützungsangeboten im Wohnbereich profitieren.

Das Pilotprojekt wurde im November 2016 planmässig abgeschlossen. Aufgrund der fehlenden Finanzierung kann das erfolgreiche Projekt nicht weiter angeboten werden.